Erzählcafé

WIR MACHEN MIT BEI DER FEMINISTISCHEN SOMMERUNI AN DER HU BERLIN

ERZÄHLCAFÉ: Unterschiedliche Rechte – Unterschiedliche Leben?! Frauen* in der DDR und in der BRD von 1949-1989

Zwei deutsche Staaten: Die beiden Rechtssysteme hatten unterschiedliche Folgen für das Leben von Frauen*. Wie hat sich das auf den Alltag der Frauen* ausgewirkt? Das wollen wir mit Ihnen und den Referentinnen in unserem Erzählcafé diskutieren. Lassen Sie uns ins Gespräch kommen! Dabei betrachten wir den Zeitraum von 1949-1989.

Begrenzte Teilnehmerinnen*zahl: 16.
Das Erzählcafé richtet sich an Frauen*

15.09.2018 | 10 Uhr
Humboldt-Universität zu Berlin Campus Mitte, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Raum 1.504

MIT
Susanne Köhler, Fachanwältin für Arbeits-und Familienrecht, Vorstandsvorsitzende des Landesfrauenrats Sachsen e.V.,
Prof.in Dr.in Ilse Nagelschmidt, Professorin für Neuere und Neueste Literatur an der Universität Leipzig, Direktorin des Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung,
Dr.in Gisela Notz, Historikerin und Sozialwissenschaftlerin, 1985-1997 Mitherausgeberin der Zeitschrift beiträge zur feministischen theorie und praxis, Herausgeberin des Kalenders Wegbereiterinnen

MODERATION
Karin Luttmann, geschäftsführende Bildungsreferentin des Genderkompetenzzentrums Sachsen und Susanne Salzmann, Projektmitarbeiterin des Frauenstadtarchivs Dresden

Ein Angebot des Frauenstadtarchivs Dresden in Kooperation mit dem Genderkompetenzzentrum Sachsen und dem Landesfrauenrat Sachsen e.V. im Rahmen der Feministischen Sommeruni, Berlin #frauenmachengeschichte

Weitere Informationen unter: https://www.feministische-sommeruni.de/